Eisrezept ohne Eismaschine | Heiß, heißer, EIS!

Sommer! Bombenwetter, gut gelaunte Menschen. Volle Spielplätze, Wetter für Zoobesuche mit der gesamten Familie, Gartenparties, Ostseeurlaub. Aber auch kulinarisch hat der Sommer ja einiges zu bieten. Ob Obstsalat, frozen Yoghurt, andere Salate oder leckere Eiskreationen.

Ich habe in der letzten Zeit endlich wieder viel Zeit gehabt um leckere Rezepte, vor allem für den Sommer, auszuprobieren. Wir lieben Eis und essen bei der Hitze täglich welches. Aber auch eigene Sorten kreieren macht wirklich Spaß und ist kinderleicht! 🙂 Man benötigt eigentlich nur Eisförmchen, einen Pürierstab und ein wenig Kreativität. Hier unsere Favoriten:

Mango Eis:

Was ihr benötigt:

  • 1 Mango
  • 240-300 ml Mangosaft
  • 2 reife Banane
  • ggf. etwas Zucker
  • Eisförmchen
  • Pürierstab oder Mixer

Zubereitung:

Die reife Mango schälen, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Anschließend auch die Banane schälen und ab damit in die Schüssel zur Ananas. Nun püriert ihr einfach alles und gebt nach und nach den Mangosaft dazu.  Es sollte eine schöne Masse entstehen, die ihr einfach ein die Eisförmchen einfüllen könnt. Ggf. könnt ihr auch zusätzlich etwas Zucker hinzufügen. Am besten lasst ihr das Eis über Nacht im Gefrierfach. Ihr seht es ist wirklich super einfach und mega lecker! Viel Spaß beim nachmachen.

Joghurt-Himbeer Eis:

Was ihr benötigt:

  • 1 Becher Joghurt (Natur)
  • 250g Himbeeren oder andere Beeren
  • 1 Banane
  • ggf. etwas Zucker
  • Eisförmchen
  • Pürierstab oder Mixer

Zubereitung:

Zuerst püriert ihr die Banane zusammen mit dem Joghurt und stellt die Schale beiseite. Ihr nehmt nun die Beeren und püriert diese ebenfalls fein. Danach füllt  ihr eure Förmchen mit den beiden Massen.  Ich bevorzuge es mich hierbei mit den Massen abzuwechseln um einen schönen optischen Effekt zu erzeugen. Zu guter letzt könnt ihr noch andere Dopings (Schoko) in die Form geben. Ab ins Gefrierfach!!

Wir haben unser Eis einfach mit an den Strand genommen und es uns dort in aller Ruhe genossen. 🙂

Lasst es euch schmecken!

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Kommentar verfassen