Schnee mit Kleinkind | Familienurlaub im Erzgebirge

Schnee vor Weihnachten? Das war dieses Jahr definitiv einer unserer Wünsche. Daraus wurde in Jena leider nichts, also machten wir uns kurzerhand auf den Weg in das schöne Erzgebirge. Ziel war Gottesgab (Boží Dar) gleich hinter Oberwiesenthal. Auf 1024 Metern Höhe sollte es doch mit der weißen Pracht klappen! Und tatsächlich, nachdem am Anreisetag noch nichts zu sehen war, begann es zu unserer großen Freude am Abend und die ganze Nacht über zu schneien.

Kleinkinder und Schnee

Für unseren Wilhelm war es nicht der erste Urlaub im Schnee. Allerdings ist der letzte Winterurlaub schon wieder ein Jahr her, darum hat sich der kleine Mann auch so sehr gefreut, als es anfing zu schneien. Schnell schön warm angezogen und ab auf die Piste.

Kleidung bei Minusgraden

Eine Schneehose ist für einen Urlaub im Erzgebirge wirklich Gold wert. Schön warm, atmungsaktiv und wasserdicht. Ebenso sollte die Jacke sein. Schneeanzüge finde ich auch klasse! Kein Schnee kann unter der Jacke durch an das Kind gelangen und die Kleinen bleiben schön warm. Wilhelm mag allerdings keine Schneeanzüge und daher sind wir mit dem Zweiteiler sehr zufrieden. Bei den Schuhen achte ich immer darauf, dass sie ein gutes Profil haben und etwas höher geschnitten sind. Unsere Schuhe von Viking waren perfekt für den Urlaub geeignet.

Fichtelbergbahn

Das diesjährige Highlight im Urlaub war unsere Fahrt mit der Fichtelbergbahn. Während unserer fast einstündigen Fahrt von Oberwiesenthal nach Neudorf gab es viel zu entdecken. Die Fichtelbergbahn ist eine Schmalspurbahn, die zwischen Oberwiesenthal und Cranzahl fährt.

Während der Fahrt kann man nicht nur die atemberaubende Natur, des Erzgebirges, genießen sondern auch frische Luft schnuppern. Ich war während der Fahrt am liebsten draußen zwischen den Wagons und habe beobachtet, wie wir durch den Wald fuhren. Währenddessen war Richard mit Wilhelm im sehr gut geheizten Wagon. Wirklich ein Erlebnis für Groß und Klein.

Schlittentour

Winterwunderland ohne eine Fahrt mit dem Schlitten? Natürlich nicht. 😉 Wir haben uns den Schlitten in unserem Hotel ausgeliehen und jeden Tag eine kleine Runde gedreht. Auch der Papa konnte nicht anders und machte die Berge unsicher. 😉 Ich bin kein großer Freund von Schlitten und genieße es viel mehr Ski zu fahren. Am Keilberg, auf dem Fichtelberg und in Gottesgab gibt es viele kleine Pisten und somit die Möglichkeit dafür. Für jeden ist etwas dabei!

Ausflugsideen in Oberwiesenthal, Gottesgab und Umgebung

In Oberwiesenthal:
In Gottesgab:
In der Umgebung:
  • Besuch des Weihnachtsmarkts in Annaberg-Buchholz
  • Besuch des Weihnachtsmarkts in Schwarzenberg
  • Ausflug in das Spielzeugdorf Seiffen
  • Ein Besuch bei HUSS in Neudorf und wenn die Kinder Alt genug sind selber Räucherkerzen machen
  • Der Besuch eines der vielen Bergwerke zur Mettenschicht ist mit Kleinkind in der Regel nicht möglich, aber ein absoluter Geheimtipp

Wer noch nie in der Vorweihnachtszeit im Erzgebirge war, der verpasst etwas. Jedes noch so kleine Fenster ist mit Schwibbögen geschmückt. Überall erleuchten Lichter und der Geruch von frischem Stollen liegt in der Luft. Ein wahres Weihnachtsland.

Ich hoffe ihr habt eine tolle Vorweihnachtszeit mit euerer Familie!

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Super Idee vor Weihnachten sich Räucherkerzen selbst herzustellen. 😊👍 Und eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn im Schnee hört sich gut an. Die schönen Bilder unterstützen den Eindruck.

Kommentar verfassen