Nähkurse in Thüringen | Ein Jahr Kabuff Jena

Nähen nur für alte Menschen?

Selbstgenähte Sachen sind so individuell und etwas ganz besonderes. Schon immer habe ich Leute, die nähen oder stricken können, bewundert und bin begeistert von selbstgenähten Unikaten. Bis vor kurzem konnte ich nicht nähen und hatte es auch nie wirklich versucht. Ich weiß gar nicht warum?! Wahrscheinlich dachte ich, es sei unheimlich schwierig. Dabei liegt nähen wieder voll im Trend. In meiner Schwangerschaft wuchs dann allerdings die Neugier, denn ich lernte viele Freunde kennen, die nähen konnten. Also fragte ich damals meine Schwiegermama, ob sie mir ein wenig zeigen kann wie das mit dem Nähen so funktioniert. Schon nach sehr kurzer Zeit habe ich sehr viel Spaß mit der Nähmaschine gehabt, bis ich schließlich eine eigene geschenkt bekommen habe. Ich konnte mein Glück kaum fassen, was für eine Überraschung! Tja, und seitdem habe ich begonnen zu nähen. Kinderhosen. Mützen. Pullover, Täschchen, Bezüge und Jacken.

Happy Birthday Kabuff!

Ich möchte euch gern von meinem Lieblingscafé in Jena berichten, weil ich mich dort super gern mit Freunden treffe und es einen Besuch wert ist, wenn man in Jena und Umgebung ist.

Seit genau einem Jahr gibt es das Nähcafé ,,Kabuff“ nun in Jena. Ich erinnere mich noch an die Eröffnung, denn schon da war ich von der Konzeptidee hellauf begeistert. Kaffee trinken, Kuchen essen und Stoffe zum Nähen kaufen. 🙂 Die perfekte Kombi. Natürlich ist die schöne Spielecke auch ein für mich wichtiger Punkt, denn nur so hält Wilhelm einen Besuch im Café mit großer Freude aus.

Die Gründerinnen des Cafés sind drei sehr nette und sympathische Mädels – richtige Girls Power sozusagen. Die drei haben ihren Traum wahr werden lassen und begeistern mit ihrem tollen Konzept täglich viele Jenenserinnen und Jenenser. Sogar aus dem vielen umliegenden Dörfern kommen die Gäste gern nach Jena gereist, um im Kabuff zu stöbern und den Nachmittag zu genießen.

Nähkurse im Kabuff:

Letzte Woche hatte ich das große Vergnügen, spontan an einem Nähkurs teilnehmen zu können. Dadurch habe ich meinen Adventskalender für Wilhelm noch rechtzeitig fertigbekommen und das Resultat ist sooo schön geworden!!!! Jeden Donnerstag bietet das Team im Kabuff einen kreativen Näh-Workshop zu nachgefragten Themen wie Kinderbekleidung, Accessoires oder Geschenken für Hochzeit, Schuleinführung, Geburtstagen etc. an. Mit Hilfe der netten Mädels näht ihr das jeweilige Projekt am Donnerstagabend. 🙂  Stoffe dürft ihr natürlich frei wählen wie ihr möchtet und dadurch wird jedes Teil ein wundervolles Unikat. Was ich besonders gut fand war die entspannte Stimmung. Kein Stress auch wenn man sich mal vernäht und eine Stärkung gab es auch. 🙂 Für mich war es eine tolle Gelegenheit einen schönen Abend mit netten Mädels zu verbringen und in aller Ruhe zu nähen und neues zu lernen.

Es finden außerdem auch Grundlagennähkurse für Anfänger oder Leute, die gern noch einige Grundlagen dazulernen wollen. Schaut am besten online vorbei um zu sehen, was in der jeweiligen Woche angeboten wird. Wichtig!!! ANMELDEN.

So leckere Köstlichkeiten könnt ihr während eines Kurses oder natürlich auch jederzeit ein so im Kabuff bekommen. Mein liebster Cupcake ist der Peanutbutter Cupcake 🙂

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Ich finde auch nicht, dass Nähen nur etwas für alte Menschen ist. Ich habe schon sehr früh einen Nähkurs besucht und nähe seit meiner Kindheit. Klar gibt es manche Dinge, wo es sich vorne und hinten nicht lohnt, aber gerade Karnevalskostüme für die Kinder nähe ich immer wieder gerne.

Kommentar verfassen