DIY Puky pimpen | Upcycling Laufrad

Ich liebe es alte Dinge neu zu gestalten und sie wieder zum Leben zu erwecken! Wilhelm hat vor ein paar Wochen das alte Laufrad einer meiner Nichten bekommen und damit fleißig fahren geübt. 🙂 Als ich das Rad sah, kam mir gleich der Gedanke das alte, pinke Rad neu zu gestalten. Das perfekte Geschenk zum zweiten Geburtstag.

Was man zum Laufrad upcyclen braucht:

  • altes Laufrad
  • Sprühlack (ich habe Autolack verwendet)
  • Klarlack
  • Aufkleber
  • Deko zum Beispiel ein Körbchen oder neue Griffe

Ich habe mich für Aufkleber mit Walmotiven entschieden, weil Willi Fische über alles liebt. Diese habe ich bei Etsy bestellt. Bei der Wahl der Aufkleber müsst ihr darauf achten, dass die Motive nicht zu groß sind, sonst kann man sie nach dem Aufkleben am Rahmen nicht mehr erkennen.

Ein Rad individuell zu gestalten ist einfach und so ein besonderes Geschenk! Ihr könnt auf die Wünsche und Vorlieben eures Kindes eingehen, ohne ein Vermögen zu investieren und nebenbei erspart ihr euch den Sondermüll.

Ich liebe klassische Fahrradkörbchen und bin so froh, dieses gefunden zu haben. 🙂

Wie kann ich mein eigenes Laufrad upcyclen?

Als erstes hat mein Mann die Räder und den Sattel des Rads abgeschraubt. Die übrigen Teile, die nicht weiß werden sollten, wurden mit Kreppband abgeklebt. Dann habe ich damit begonnen das Rad zu schleifen und neu zu lackieren. Ihr müsst den Lack aus ungefähr 30 cm Entfernung dünn aufsprühen und den Vorgang bis zu drei Mal wiederholen. Ist das Rad fertig lackiert, sollte es circa zwei Tage trocknen. Nach der Trocknung kann endlich gestaltet werden. Ich habe mich für ein schlichtes weiß als Grundlack und kleine Wale als Aufkleber entschieden. 🙂 Nachdem ich die Aufkleber auf dem Rad verteilt habe wurde das Rad mit einem Klarlack versiegelt. Der Klarlack muss ebenfalls aus 30 cm Entfernung aufgesprüht werden. Nachdem der Lack komplett getrocknet ist, müssen die Räder und der Sattel wieder angebracht werden. Zum Schluss habe ich dem Laufrad ein kleines Körbchen verpasst. Ich liebe es!!!

Tada! Aus alt wird neu. Wilhelm hat sich riesig gefreut und das alte Rad nicht mehr wiedererkannt. Ein gelungenes Projekt!

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Kommentar verfassen