Mallorca im März | Familienurlaub wie im Bilderbuch

Mallorca, eines der wohl beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Weiße Strände, Berge, Mittelmeer und Pool. Sonne, Sonnenbrand und Bier.

Doch ist Mallorca auch für einen Familienurlaub mit Baby bzw. Kleinkind geeignet? Und vor allem wie sieht die Insel im Frühling aus?

Mein Mann und ich suchten eine ganze Weile nach schönen Zielen für einen Urlaub zu dritt. Es sollte nicht zu heiß sein und der Flug nicht zu lange dauern. Wilhelm saß noch nie im Flieger und daher wollten wir uns erst einmal mit einem kurzen Flug herantasten. Wir entschieden uns eine Finca im Herzen Mallorcas zu mieten. Eine eigene Finca bietet viel Platz für Kinder, einen eignen Garten und Idylle. Zusätzlich ist ein eignes Auto sehr zu empfehlen um die Insel zu erkunden und unabhängig zu sein denn Busanbindungen sind so gut wie nicht gegeben.

Besonders der Markt der kleinen Stadt Alcúdia war einfach toll. Eine riesige Vielfalt an typischen Spanischen Leckereien. Definitiv einen Besuch wert!

Die Märkte in den kleinen Städten Mallorcas sind im März bereits geöffnet und durch die wenigen Touristen nicht zu überlaufen. Super angenehm für Papa und Kinder hihi.

Wer diese mallorquinischen Oliven nicht gegessen hat, verpasst etwas! Die besten der Welt.

Die Geschäfte in den kleinen Gassen Mallorcas sind wundervoll. Jeder Laden hat seinen eigenen Charme. Man kann ganz entspannt das Leben genießen und die Eindrücke auf einen wirken lassen.

Am Strand ist es Ende März bereits warm. Man kann problemlos mit den Füßen ins Meer hinein. Baden waren wir allerdings nicht dafür empfanden wir das Mittelmeer noch etwas zu kalt. Hach, einfach wunderschön!

 Unser kleiner Wilhelm konnte nicht genug vom Mittelmeer bekommen.

Mallorca, wir kommen wieder!

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen